Orakel Astrologie Symbole

Die Mantikerin

umgekehrte karten wirken wie der gehängte

26. Februar 2021
von Tarotwissen
Keine Kommentare

Ostern — Zeit des Gehängten

Die Fei­er­tage um Ostern herum sind ein guter Zeit­punkt, um über die Tarot­karte Der Gehängte nach­zu­denken. Viele Men­schen äng­stigen sich vor dem Tarot­trumpf XII, da sie ihn mit Sta­gna­tion, mit Opfer und Sterben ver­binden. Nun, dies ist auch defi­nitiv so, … Wei­ter­lesen

6 Schwerter

8. Januar 2021
von Tarotwissen
Keine Kommentare

Die Tarotkarte 6 Schwerter – Gefühl und Verstand vereinen

Wir leben schon in span­nenden Zeiten. Da for­dern ratio­nale Skep­tiker immer stärker die wis­sen­schaft­liche Beleg­bar­keit des „Funk­tio­nie­rens“ spi­ri­tu­eller Dis­zi­plinen als ulti­ma­tiven Beweis ihrer Serio­sität und Sinn­haf­tig­keit. Gleich­zeitig muss die ver­stan­des­ge­lenkte Wis­sen­schaft zuneh­mend ein­ge­stehen, dass Empirie und wert­neu­trale Sach­be­zo­gen­heit uns bei … Wei­ter­lesen

29. Dezember 2020
von Tarotwissen
Keine Kommentare

Tarotkarte 9 Schwerter — Augen auf!

Wen wundert’s, dass eine Tarot­karte, die vom eng­li­schen Geheim­orden Golden Dawn zum „Herrn der Ver­zweif­lung und Grau­sam­keit“ ernannt wurde, wenig Anklang in der Tarot­welt findet. Schließ­lich hatten schon die Tarot-Groß­­mei­­ster Arthur E. Waite und Alei­ster Crowley kaum etwas Posi­tives über … Wei­ter­lesen

Weihnachtsfest

24. Dezember 2020
von Tarotwissen
Keine Kommentare

Gedanken zum Weihnachtsfest: Die 10 Münzen im Tarot

Taler, Taler, du musst wan­dern,Von dem einen zu dem andern,Das ist herr­lich, das ist schön.Taler lass dich nur nicht seh‘n.(dt. Volks­weise, 19. Jhd). Ist es wirk­lich schon so weit? Ja, tat­säch­lich! das Weih­nachts­fest steht wieder vor der Tür, Christ­kinds Geburtstag und … Wei­ter­lesen

2. Oktober 2020
von Tarotwissen
Keine Kommentare

Kabbala und Tarot — der Lebensbaum als Legesystem

Wer sich ein­ge­hender mit Tarot beschäf­tigt, wird früher oder später über die Kab­bala, die mysti­sche Geheim­lehre des Juden­tums, stol­pern. Denn seit der fran­zö­si­sche Okkul­tist Court de Gébelin zum ersten Mal Ende des 18. Jhds. auf mög­liche Zusam­men­hänge der 22 Trümpfe … Wei­ter­lesen