Tarotwissen

Tarot, Astrologie, kreatives Schreiben

19. August 2019
von Tarotwissen
1 Kommentar

Tarotschule mit Kirsten Buchholzer — Teil 2: Die Kunst der richtigen Fragestellung

Im Teil 1 meiner unre­gel­mä­ßigen Tarot­schule liest du, wie du das rich­tige Deck anschaffst. Heute weihe ich dich in die durchaus nicht ein­fache Kunst der Fra­gen­for­mu­lie­rung ein. Die Texte der Tarot­schule basieren auf dem Tarot­kurs Basis­wissen der Man­tiker.

Nicht vielen Tarot-Inter­es­sierten ist bekannt, dass der berühmte Okkul­tist Alei­ster Crowley neben zahl­rei­chen eso­te­ri­schen Schriften, auch viele Gedichte und Dramen hin­ter­lassen hat. Zwar fand der Schöpfer des Thoth Tarot für seine schön­gei­stigen Werke nie die ersehnte Aner­ken­nung, doch sind sie für Kar­ten­leger lehr­reich. In einem seiner Dramen berichtet er bei­spiels­weise von einer amü­santen Situa­tion:

Wei­ter­lesen →

16. August 2019
von Tarotwissen
Keine Kommentare

Für die Stadtspürer beim NDR

Neben meiner Tarot- und Astro­lo­gie­ar­beit bin ich seit 2017 auch begei­sterte Stadt­spü­rerin. Das magisch-mysti­sche Tour-Kon­zept, das seinen Ursprung in Mün­chen hat, passt wun­derbar in meine Lieb­lings­stadt Deutsch­lands.

Gerade gestern war ich wieder in Ham­burg auf Voll­mond­tour. Schließ­lich stand der Mond sehr pho­togen im Was­ser­mann, ein Zei­chen, zu dem man in der Han­se­stadt zahl­reiche Bezüge und Kraft­orte findet — zum Bei­spiel steht der Ein­fluss der Frei­maurer auf die Archi­tektur unserer Stadt ganz im Zei­chen des luf­tigen Ele­ments.

Ja, Was­ser­mann wird astro­lo­gisch der Luft, nicht dem Wasser zuge­ordnet. Warum das so ist, wird bei­spiels­weise auf der Tour erläu­tert.

Wei­ter­lesen →

15. August 2019
von Tarotwissen
Keine Kommentare

Vollmond in Wassermann — Raus aus der Matrix!

Meine Gedanken zu Vollmond in Wassermann, 15.08.2019, 14:29 Uhr

Eigent­lich wird der Was­ser­mann für seine prä­zise Ratio­na­lität geschätzt, doch bei diesem Voll­mond und seinem Zei­chen brennt die Luft. Die Emo­tionen schlagen hoch, denn Sonne, Mars, Venus und Merkur befinden sich im lei­den­schaft­li­chen Löwen und haben mit kühler Logik gerade nichts am Hut. Soll­test du dich in den näch­sten Wochen pro­vo­ziert fühlen, macht es daher Sinn, Wei­ter­lesen →

26. Juli 2019
von Tarotwissen
Keine Kommentare

Die Heldenreise im Tarot — Happy Birthday, C. G. Jung

Die „Hel­den­reise“ ist deut­schen Tarot-Inter­es­sierten durch das gleich­na­mige, äußerst lesens­werte Buch von Hajo Banzhaf ein Begriff (heute Tarot und der Lebensweg des Men­schen: Die Reise des Helden als mytho­lo­gi­scher Schlüssel). Weniger bekannt ist vielen, dass die grund­le­gende For­schungs­ar­beit für die darin vor­ge­stellte Grund­struktur mensch­lich-see­li­scher Ent­wick­lung bereits 1949 vom ame­ri­ka­ni­schen Mytho­logen Joseph Camp­bell in seinem weg­wei­senden Werk Der Heros in tau­send Gestalten gelei­stet wurde. Anhand der Ana­lyse zahl­rei­cher Mythen und Mär­chen aus aller Welt zeigte Camp­bell damals auf, dass legen­däre Haupt­prot­ago­ni­sten immer wieder die glei­chen initia­to­ri­schen Aben­teuer durch­leben.

Wei­ter­lesen →

16. Juli 2019
von Tarotwissen
Keine Kommentare

(Alb)Traumdeutung mit Tarot von Lilo Schwarz

2019 feiern wir 110 Jahre modernen Tarot. Ende 1909 wurde näm­lich das berühmte Deck von Arthur E. Waite und Pamela Colman Smith im Rider-Verlag ver­öf­fent­licht. Span­nen­der­weise fiel in das­selbe Jahr die erwei­terte Neu­auf­lage der Traum­deu­tung, dem erst­mals 1900 erschie­nenen, Bahn bre­chenden Werk des Tie­fen­psy­cho­logen Sig­mund Freud. Und dieser bereiste 1909 auch noch gemeinsam mit seinem Kol­legen Carl G. Jung – auf dessen For­schungen über das Unbe­wusste sich viele Taro­tin­ter­preten wie bei­spiels­weise Mary K Greer heute berufen – die USA, um ihre revo­lu­tio­nären Thesen dort zu ver­breiten. 

Wei­ter­lesen →