Orakel | Astrologie | Symbole

Die Mantikerin - altes Wissen neu erlebt

Tarotlegung: „Was ist mein Corona-Thema?“ revisited

| Keine Kommentare

Last Updated on 18. Dezember 2020 by Tarot­wissen

Update: Morgen, am 17.12. 2020. ist es soweit: Saturn kehrt zurück in das Zei­chen Was­ser­mann. das er bereits vom 22. März bis 2. Juni 2020 besucht hatte. Am Samstag folgt im „Glücks­planet“ Jupiter, um sich am 21. Dezember mit dem gestrengen Saturn in der Großen Kon­junk­tion zu treffen. Was das genau für dich bedeutet, das kannst du in diesem Webinar erfahren, das Chri­sto­pher Weidner und ich diesen Sonntag ver­an­stalten: 21.12.2020 — Zei­ten­wende. Außerdem ist jetzt ein guter Zeit­punkt, die Tarot­le­gung noch einmal zu betrachten, die ich am 22. März 2020 ent­wickelt habe. Falls du sie damals aus­pro­biert hast — hol sie noch einmal raus und betrachte sie…

Am 22. März 2020 schrieb ich hier:

Heute tritt Saturn in das Tier­kreis­zei­chen Was­ser­mann ein. Mars wird ihm bald folgen. Der zweite wich­tige astro­lo­gi­sche Wechsel des Jahres ist ange­stoßen. Auch wenn ich hoffe, dass sich die Dinge dadurch etwas erträg­li­cher anfühlen werden, werden wir auf jeden Fall bis zum näch­sten Voll­mond einen sehr ruck­ligen Ritt haben. Schließ­lich treffen noch Jupiter und Pluto Anfang April auf­ein­ander. Danach wird es hof­fent­lich luftiger.

Was ich genau über diese Zeit denke, habe ich vor ein paar Tagen in meiner ersten Online-Agora aus­ge­führt. Um die Fern-Schu­lung etwas leben­diger zu gestalten, hatte ich dafür eine kleine Tarot-Aus­lage ent­worfen, die ich dir hier kurz vor­stellen möchte. Viel­leicht hilft sie dir, dich in diesen stür­mi­schen Zeiten auf deine Ziele und Optionen zu fokussieren.

Tarotlegung in Zeiten von Corona

Die Aus­lage ist ganz ein­fach. Sie besteht aus vier Posi­tionen. Bevor du beginnst, nimm dir einen Moment Zeit und schreibe auf, wovor du jetzt gerade am mei­sten Angst hast. Dann mische deine Karten und lies dir die Fragen nach­ein­ander in Ruhe durch. Nachdem du eine Frage gelesen und ver­in­ner­licht hast, ziehe eine Karte als Ant­wort auf die Frage. Drehe sie noch nicht um, son­dern lasse sie zuge­deckt vor dir liegen. Wie­der­hole das mit jeder Frage. Erst nachdem du für jede der vier Fragen eine Karte gezogen hast, decke sie alle auf. Die Fragen lauten:

Kir­sten Buch­holzers Tarot­aus­lage „Was ist mein Corona
Thema?”

Interpretation der Tarotlegung

Auch ich habe die Legung durch­ge­führt. Dafür habe ich das Modern Witch Tarot der Künst­lerin Lisa Sterle genutzt. Ein sehr inspi­rie­rendes Deck, das ich der­zeit für den Königs­furt-Urania-Verlag über­setze. (Inzwi­schen ist das geschehen — hier kannst du es kaufen)

Hier meine Karten:

Pos 1: 10 Münzen, Pos 2: 9 Schwerter, Pos 3: Hohe­pri­sterin, Pos 4: Ritter der Stäbe. Gelegt mit dem Modern Witch Tarot von Lisa Sterle 

Tja, was gibt es da groß zu inter­pre­tieren? (6 Monate später bin ich noch immer sehr zufrieden damit.) 🙂

Pos. 1: Meine größte Angst ist der­zeit der wirt­schaft­liche Zusam­men­bruch des Systems, in dem ich lebe und in dem ich mir mit meiner Familie etwas auf­ge­baut habe. Inter­es­sant, dass ich die 10 Münzen gezogen habe, die auch gern als Fami­li­en­karte bezeichnet wird und auf der wir alle Genera­tionen ver­treten sehen. Im Vor­der­grund übri­gens die ältere Genera­tion, von der sich die jün­geren Men­schen abge­son­dert haben. Nur die Tiere sind im direkten Kon­takt mit der älteren Frau. 

Pos 2: Mein Fun­da­ment sind die 9 Schwerter, Mars in Zwil­linge. ich funk­tio­nier gut im Kri­sen­modus, weil ich das mein Leben lang gelernt habe. Ja, ich mache mir Sorgen, vor allem um meine Lieben, aber aus den Sorgen gene­riere ich Lösungen, die mich und im Ide­al­fall auch andere weiterbringen. 

Pos 3: Die Hohe­prie­sterin als Corona. Thema — hübsch.… Naja, ich habe mir eigent­lich seit vielen Jahren gewünscht, zu Hause zu sitzen und Bücher schreiben zu können. Nicht dass das jetzt klappt dank Home­schoo­ling und dem Erlernen neuer Tech­niken. Aber es geht ja wohl darum, mehr Ver­trauen zu ent­wickeln und die eigene Hohe­prie­sterin mehr scheinen zu lassen.

Pos 4: Wie gesagt, heute tritt Saturn in den Was­ser­mann ein. Zur Win­ter­son­nen­wende wird er dort auf Jupiter treffen, und können viel­leicht ein wenig „Age of Aqua­rius“ Luft atmen. Bis dahin, und beson­ders in den näch­sten Wochen wird es sehr anstren­gend. Aber: Es gibt keinen Weg zurück. Des­halb freue ich mich sehr, dass ich den Ritter der Stäbe für meine Hand­lungs­an­wei­sung gezogen habe. Aktiv sein, nach vorne blicken und nicht zurück — das ist die Lösung, die mir am besten gefällt.

Kontakt in Zeiten des Corona

Ich habe den Ritter der Stäbe sehr gut umge­setzt. Um nur ein paar Bei­spiele zu nenne: Seit März gehe ich viel bei Face­book live. Sowohl für die Man­tiker, als auch für den Tarot­ver­band und die Stadt­spürer. Ich habe unseren You­Tube-Kanal auf­ge­baut und gehe dem­nächst das Thema Home­page an! Schau mal vorbei.…

Autor: Tarotwissen

Intro: Kirsten has been a full-time Tarot and Astrology practitioner since the early 2000s, counselling, teaching and meanwhile blogging. Her main focus is: How can ancient oracle techniques help us in our modern times. Since 2013 she has been president of the German Tarot Association: Tarot e.V

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.