Tarotwissen

Tarot, Astrologie, kreatives Schreiben

1. April 2019
von Tarotwissen
Keine Kommentare

Kirsten Buchholzer im Gespräch mit Martina Weihe-Reckewitz, Geschäftsführerin des KöFu Verlags

Inter­view mit der neuen Geschäft­füh­rerin des Königs­furt-Urania Ver­lags für die Tarot Heute, dem Tarot-Fach­ma­gazin des Tarot e.V., Geführt im Februar 2019.

Liebe Mar­tina! Du bist jetzt seit Oktober 2018 allei­nige Geschäfts­füh­rerin des Königs­furt-Urania- Ver­lags. Mit wel­chem Vor­satz bist du gestartet?

Mar­tina Weihe-Recke­witz

Nun, beim Verlag bin ich schon seit 2015 und zwar ursprüng­lich als Pro­gramm-Geschäfts­füh­rerin. Bisher ging es für mich also rein um die Themen und Wei­ter­lesen →

28. März 2019
von Tarotwissen
1 Kommentar

Der Voyager Tarot von James Wanless — ein persönliches Erlebnis

Als ich James Wan­less, dem krea­tiven Kopf hinter dem Voy­ager Tarot, im Oktober 2014 auf einer Kon­fe­renz Utrecht in den Nie­der­landen begeg­nete, war ich tief beein­druckt von seinem schil­lernden Cha­risma, seiner über­bor­denden Lebens­freude und seiner unglaub­lich spon­tanen Art, die Karten zu deuten. Er ist die abso­lute Ver­kör­pe­rung eines ewig rei­senden Künst­lers. So erstaunt es wenig, dass er seinen Tarot „Voy­ager Tarot“ — also „Tarot des Rei­senden“ oder „Reise-Tarot“ getauft hat. Er hätte das Deck aller­dings auch gut den „Sammler-Tarot“ nennen können, denn jedes seiner Motive besteht aus einer Pho­to­col­lage (umge­setzt vom Künstler Ken Knutson) aus zahl­rei­chen Gegen­ständen, die ihm auf Wei­ter­lesen →

26. März 2019
von Tarotwissen
Keine Kommentare

Der Röhrig-Tarot — Eine Einführung

Immer wieder stehen Tarot-Anfänger vor der Frage, wel­ches Deck sie sich am besten anschaffen sollten. Viele meiner Schüler/innen inter­es­sieren sich dabei beson­ders für den Röhrig-Tarot. Kein Wunder, es ist ein wirk­lich schönes Kar­ten­spiel mit dem Flair der frühen 1990er. Für mich hat es eine ganz beson­dere Bedeu­tung: Dank dieses Decks habe ich meinen Mann ken­nen­ge­lernt — und wir haben vor vielen Jahren ein Buch dar­über ver­fasst. In der Ein­lei­tung zu unserem Buch Phan­ta­sti­sche Welten geben wir einige Hin­weise, wie du dich dem Deck am besten nähern kannst. Hier kannst du sie nach­lesen. Wei­ter­lesen →

24. März 2019
von Tarotwissen
1 Kommentar

Tarotschule mit Kirsten Buchholzer — Welches Deck ist richtig für mich?

Die Texte der Tarot­schule basieren auf dem Tarot­kurs Basis­wissen der Man­tiker, der wieder am 4. Mai 2019 beginnt.

Als ich in den 1980ern mein erstes Tarot­deck erstehen wollte, musste ich nicht lange grübel: Die Buch­hand­lung meines Ver­trauens hatte genau drei Decks und ebenso viele Bücher zum Thema vor­rätig: Das Thoth Deck von Frieda Harris und Alei­ster Crowley , das „Rider Waite“ von Pamela Colman-Smith und Arthur E. Waite und den Tarot de Mar­seille. Ich griff damals ohne zu zögern zu Crowley. Heute würde ich länger für diese Ent­schei­dung benö­tigen. Denn inzwi­schen gibt es unzäh­lige Tarot­decks, die im Buch­handel, Online-Por­talen, Selbst­ver­lagen, über Crowd­fun­dings oder auch als Apps erhält­lich sind. Ganz zu schweigen von den diversen Ora­kel­karten — Leno­mand, Kipper, „Zigeuner“ — die seit einigen Jahren in den unter­schied­lich­sten Vari­anten zu haben sind.

Wei­ter­lesen →

20. März 2019
von Tarotwissen
Keine Kommentare

Vollmond in Waage — Auf in die Zukunft

Meine Gedanken zum Vollmond in Waage am 21.03.2019 um 02:42 Uhr

2019 hat sehr dyna­misch begonnen, doch in den letzten Wochen wurde diese Energie deut­lich aus­ge­bremst. Nun, kurz nach der Win­ter­son­nen­wende, die den Früh­lings­an­fang und den Beginn des Mer­kur­jahres nach dem 100-jäh­rigen Bau­ern­ka­lender mar­kiert, heben die Ereig­nisse wieder deut­lich an Fahrt auf­ge­nommen. Uranus ist in den Stier gereist, Chiron hat die Fische ver­lassen, um nun lange Zeit im Widder zu wirken: Tief­grei­fende Hei­lung alter Ver­let­zungen und Neu­an­fang auf vielen Ebenen stehen für die kom­mende Monate auf dem Pro­gramm. Der aktu­elle Waage-Voll­mond bietet dir die Gele­gen­heit, mit den Themen der letzten sieben Jahre abzu­schließen, um los­ge­löst von alten Lasten in ein ganz Wei­ter­lesen →