Tarotwissen

Tarot, Astrologie, kreatives Schreiben

12-Monats-Jahresplan mit Tarot nach Benebell Wen

Schon lange bin ich ein großer Fan von der amerikanischen Tarot-Expertin Benebell Wen. Für mich steht sie für einen äußert modernen und doch stark an die Tradition angebundenen Tarotkartenleger-Stil. Großzügig teilt sie viele ihrer Erkenntnisse auf ihrem sehr lesenswerten Blog und inspiriert mich und viele andere. Im Oktober hatte ich das große Vergnügen, sie auf der UK Tarot Conference, organisiert von Kim Arnold, kennenzulernen. Leider kam dabei nur dieses sehr schlecht belichtete Selfie zustande . 🙁

The lovely Benebell Wen and me

In meinem Artikel zum Jahreskreis habe ich beschrieben, dass ich mir jedes Neujahr den eigenen Jahreskreis lege – und zwar immer denselben. Das ist nicht ganz richtig, denn Anfang 2018 habe ich den 12-Monats-Jahresplan von Benebell ausprobiert. Allerdings in einer abgespecktne Version ihres sehr umfassenden Neujahr-Rituals (samt Solardeutung und Elemente-Jahresschlüssel und Power-Word) durchgeführt, da auch das schönste Neujahrskonzert nicht lang genug ist für die ganze Prozedur… Wenn du die komplette Session abhalten willst, dann klicke einfach auf den oben stehenden Link.

Ich habe mich auf zwei Teile des „Wenschen“ Jahresplanes konzentriert:

a) Auslage „12 Monate nach Quartalen“

Mein 12-Monate-Jahresplan nach Benebell Wen 2018 samt Quintessenz und unterstützt vom großartigen Magpie Oracle von Carrie Paris. Die Karten entstammen dem Morgan-Greer-Deck.

Eigentlich ist diese Auslage eine Variante des traditionellen Jahreskreises. Doch ordnet Benebell die Karten nicht im Kreis, sondern in 2 Reihen à 6 Karen an. Die ersten 3 Karten entsprechen dem  1. Quartal, wobei Karte 1 den Januar, Karte 2 den Februar und Karte 3 den März beschreibt. Die zweiten 3 Karten der 1. Reihe stehen dann für das 2. Quartal und so weiter…. Auch die Deutung unterscheidet sich nicht von der des Jahreskreises. Der Hauptunterschied liegt für mich darin, dass die Auslage so wesentlich mehr Platz spart. Ich habe noch eine weitere Karte für das Jahr erstellt, in dem ich die Quintessenz der 12 Karten gezogen habe.

b) Auslage „6-Punkte-Plan“

Hier meine 6-Punkte-Legung 2018 nach Benebell Wen in leichter Abänderung. Die Karten entstammen dem Morgan-Greer-Deck.

Zusätzlich zu einer Karte für jeden Monat hat Benebell noch eine Legung entwickelt, die die wichtigsten Lebensthemen für das Jahr abdeckt. Wie genau die Auslage aussieht, kannst du in ihrem Artikel (siehe oben) nachlesen. Ich habe die Karten etwas anders ausgelegt. Die Positionen von oben links nach unten rechts gelesen lauten:

  1. Karriere, berufliche Jahresziele, die Arbeit
  2. Finanzen, materieller Erfolg, Geld
  3. Gesundheit, Wohlbefinden, physischer Körper
  4. Persönliche Beziehungen, das Heim
  5. Der nächste Jahresmeilenstein des Lebenssinns
  6. Spirituelle Arbeit, persönliche Spiritualität

Viel Spaß beim Interpretieren. 2018 habe ich mich auch mit dem Empowerment Word von Benebell beschäftigt. Auf englisch kannst du hier nachlesen, wie das funktioniert. Vielleicht übersetze ich den Artikel auch noch einmal, aber heute nicht.

Du brauchst Hilfe bei der Deutung? Die Mantiker unterstützen dich gern. Hier kannst du einen Beratungstermin bei uns buchen.

 

 

 

 

Autor: Tarotwissen

I have been working with Tarot and Astrology for many years full-time and self-employed, teaching and counceling. I am also publishing books and articles about spiritual subjects. My main focus is: How to use ancient disciplines in our modern times. Since 2013 I have been president of the German Tarot Association: Tarot e.V. (www.tarotverband.de)