Tarotwissen

Tarot, Astrologie, kreatives Schreiben

27. Dezember 2017
von Tarotwissen
Keine Kommentare

Dein Jahr 2018 selbst gedeutet – die Jahreskreislegung

Dezember und Januar ist für Kartenleger Hochsaison. Viele Menschen lassen sich in der Zeit um die Jahreswende besonders gern die Karten legen, um sich auf die kommenden 12 Monate gut vorbereitet zu sein. Die aktuelle Jahreswende macht da keine Ausnahme. Wir Mantiker sind gut gebucht und legen im Januar in der TAO-Buchhandlung Hannover, im Hier&Jetzt und bei Wrage die Karten für das Jahr. in diverse. Ins Wrage-Seminarzentrum und zu TAO wurde ich außerdem zu einem Vortragsabend über die Zeitqualität 2018 eingeladen. Und natürlich biete ich auch individuelle Prognosen nach Vereinbarung zum Jahres-Kick-Off an.

Aber vielleicht möchtest du dir selbst deine Karten für das Jahr 2018 legen und deuten? Weiterlesen →

13. Dezember 2017
von Tarotwissen
Keine Kommentare

Taler, Taler, du musst wandern …Im Tarot steht die Zehn der Münzen für Reichtum, Stabilität und Sorglosigkeit

Taler, Taler, du musst wandern,
Von dem einen zu dem andern,
Das ist herrlich, das ist schön.
Taler lass dich nur nicht seh‘n.
(dt. Volksweise, 19. Jhd).

Ist es wirklich schon so weit? Ja, tatsächlich! Weihnachten steht wieder vor der Tür, Christkinds Geburtstag und somit die Zeit des Jahres, in der Familiensinn und die Zusammenkunft der Generationen noch großgeschrieben werden. So bietet sich als Tarot-Karte des Dezembers natürlich besonders die Zehn der Münzen an, die traditionell als »Familienkarte« betrachtet wird. Aber auch den Nichtchristen unter uns kann dieses Kleine Arkanum als Symbol des Yule-Fests gelten, das auch heute noch vieler Orts zur Wintersonnenwende am 21. Dezember begangen wird. Weiterlesen →

12. Dezember 2017
von Tarotwissen
Keine Kommentare

Mit Teufel und Hohepriester durch die Weihnachtszeit

Derzeit arbeiten die Stadtspürer fieberhaft am Aufbau ihrer Geheimnisakademie. Für die Los- und Raunächte sind schöne Aktionen geplant. Ich darf Videos dazu beisteuern. Als erstes bat mich Christopher Weidner darum, den Unterschied zwischen dem Hohepriester und dem Teufel zu erklären. Oder die Gemeinsamkeiten? 🙂

Hier kannst du dich für die Losnächte kostenlos registrieren.

11. Dezember 2017
von Tarotwissen
Keine Kommentare

Feel the Flow – eine Kartenlegung, um in den kreativen Fluss zu kommen

Siegmund Freuds Tarockspiel, Freud-Museum Wien

Das Kartenlegen mit Tarot existiert wahrscheinlich längst nicht so lange, wie gern behaupten wird. Es hat sich am ehesten aus einem anspruchsvollen Gesellschaftsspiel entwickelt, das seit vielen Jahrhunderten gespielt wird. Als Tarock ist es auch heute noch sehr beliebt, besonders in Frankreich, Italien und in Österreich. Berühmte Anhänger dieses Spiels waren beispielsweise Wolfgang Amadeus Mozart und Siegmund Freud, die gern die Nächte durchspielten um sich zu entspannen. Auch Court de Gebelin, dem wir die steile These verdanken, dass Tarot „Ägyptisches Geheimwissen“ enthalte, befand sich beim Kartenspiel in einem Salon des vorrevolutionären Frankreichs… Weiterlesen →

9. Dezember 2017
von Tarotwissen
Keine Kommentare

Bewältigung akuter Krisen mit „Methode Eisenhower“ – Legesystem nach Harald Schmidt

Dwight „Ike“ David Eisenhower hatte reichlich Krisen zu managen. Schließlich war der Amerikaner nicht nur Oberbefehlshaber der alliierten Streitkräfte in Europa während des Zweiten Weltkriegs, sondern auch Präsident der Vereinigten Staaten von 1953 bis 1961. Besonders um auf unvorhersehbare Ereignisse und nicht immer berechenbare Strategien schnell reagieren zu können, entwickelte, praktizierte und lehrte er ein recht radikales System der Priorisierung von Handlungsschritten. Knapp und auf das Wesentliche komprimiert, organisierte er mit dieser Methode „Eisenhower“ anstehende Aufgaben schnell und logisch nachvollziehbar. Sie half ihm bei der Entscheidung, was sofort, später oder gar nicht bearbeiten werden musste. Weiterlesen →